Drucker

Immer wieder mal stehen Menschen im Geschäft, die uns USB-lose PCs, Macbooks oder Smart­phones entgegen­halten und nun gerne drucken würden. Dafür gäbe es nur zwei Möglichkeiten: 1. Wir gewähren firmen­fremden Geräten Zugriff auf das firmen­interne Netzwerk. Das wäre einiger­maßen unklug. 2. Plug&Play-Drucker. Gibt es nicht. Ein Drucker braucht einen Drucker­treiber als Schnitt­stelle zwischen sich und dem System, vom dem aus gedruckt werden soll.

Die einzige Lösung des Problems besteht also in einem Übertrag der Datei­vorlagen vom System des Kunden auf unseres (welches natürlich die entsprechenden Drucker­treiber bereit­stellt).

Dateiupload für den SB-Bereich

Es gibt drei Wege für eine solche Übertragung ohne USB:

Mailaccount

Sicherlich die einfachste, kosten­günstigste und sicherste Variante. Alle unsere SB-Rechner haben Internet­zugang, Sie müssen die Dateien nur noch in Ihrer Mailbox öffnen und können von dort aus drucken.
Leider scheitert diese Variante vor Ort oft am Passwort.

Cloud storage

Diverse Filehosting-Anbieter wie z.B. Dropbox, luckycloud oder YourSecureCloud stellen Speicher­platz mit Daten­sicherheit zur Verfügung, allerdings wird dort neben einer Registrierung meist auch eine Gebühr verlangt. Derzeit kosten- und registrierungsfrei: Filedropper.

Upload auf copyservices-Server

Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit, pdf-Vorlagen­dateien auf einen unserer externen Server hoch­zuladen. Andere Datei­formate sind manipulierbar und somit eine Gefahr für unseren Server und alle darauf befindlichen Kunden­dateien.
Diese Lösung ist unpersonalisiert und für Sie kosten­los. Wir codieren die Dateinamen und löschen automatisiert nach 24 Stunden (sollten Sie bis dahin nicht selbst von Ihrer Lösch­option Gebrauch gemacht haben), doch falls es jemand explizit drauf anlegt und sich ein bisschen auskennt, wird er Ihre Vorlage einsehen können.

Wechsel zu externem Upload-Server >