Drucker

Drucke

Drucker Drucker Drucke werden im Laser­verfahren, also mittels hoher Hitze und Toner­pulver, im CMYK-Modus erstellt. Durch dieses Verfahren sind die Drucke matt, präzise und wisch-/feuchtigkeits­beständig.
Die Geräte verwenden Polymerisations­toner, durch diesen besonders feinen und gleichmäßig strukturierten Toner werden Drucke besonders detail­intensiv und belastbar. Produziert wird auf Marken­geräten des Markt­führers Konica Minolta mit mindestens 600 dpi Auflösung in den Formaten DIN A4 und A3.
Die Geräte verwenden Polymerisations­toner, durch diesen besonders feinen und gleichmäßig strukturierten Toner werden Drucke besonders detail­intensiv und belastbar.
Drucke können analog von Vorlagen­glas oder Papier­einzug oder digital von USB-Stick gefertigt werden. Zur Vermeidung von Konvertierungs­problemen empfiehlt sich das Dateiformat .pdf.

Papiere

Papier Papier

Alle angebotenen Papiere sind holzfrei, säure­frei, hoch­weiß (Ausnahme: Recycling­papier ungebleicht), opak, FSC-zertifiziert und gehören zum jeweiligen Premium­segment.

Das in den Druck­preisen inkludierte Standard­papier Double A Premium hat eine 80er Grammatur und eine besonders hohe Faser­dichte, wodurch es eine glatte Ober­fläche / einen sehr hohen Weißgrad (165) erhält und haptisch einem 90g-Papier entspricht.
Alternativ zum Double A bieten wir ebenfalls inklusive zwei Sorten Recycling­papier an, beide mit 80er Grammatur, mit Blauem Engel und zu 100% aus Altpapier: Klassisches ungebleichtes Recycling­papier (Recyconomic von Papyrus oder TrendWhite von Steinbeis) mit 80er Weiß­grad und ein gebleichtes (Recycled Supreme von Xerox oder Premium White von Steinbeis) mit 150er / 147er Weiß­grad, also der höchsten Weißstufe.

Die angebotenen Sonder­papiere gehören zur ColorCopy-Serie von mondi. Diese Papiere sind gestrichen, ihre Ober­fläche wurde also mit Binde­mitteln veredelt. Hierdurch wird die Ober­fläche geschlossen und somit glatter und das Papier stabiler. Gestrichene Papiere sind besonders für Bilder­druck und repräsentative Zwecke geeignet.
ColorCopy bieten wir in den Grammaturen 100, 120, 135, 160 und 250 an.
Während 100er und 120er Grammaturen sich wie Papier greifen, entsprechen Grammaturen ab 160g eher Karton.
Das 135g-Papier ist das einzige glänzende (glossy) im Sortiment, ein haptisch sehr starkes Papier, das speziell für Farb­laser­drucke empfohlen und oft gewünscht wird, aller­dings sollte dabei stets berücksichtigt werden, dass Laser­drucker mit Toner­pulver arbeiten, also nur die weißen Flächen nach dem Druck noch glänzen.

Zusätzlich zum Standardformat DIN A4 bieten wir einige Papiere auch im Format DIN A3 (gedoppeltes DIN A4) an: Double A, Steinbeis hoch­weißes Recycling­papier, Color Copy 100g, 160g und 250g.

Alle bei copyservices verwendeten Papiere sind immer die oben beschriebenen, wir kaufen nie nach Preis oder Gelegenheit ein, sondern stets nach Qualität.

Bindungen

( Anfertigung durch Service­personal inklusive ) Metallspirale

Metallspirale

Drahtspirale Die Drucke werden gestanzt und mit einer Front­folie und einem Rücken­karton versehen in eine Draht­spirale eingelegt.
Geeignet für hohe Beanspruchung, insbesondere für Arbeits­material, aufklappbar bis nahezu 360°.
Spiralen erhältlich in schwarz, silber oder bronze
Frontfolie erhältlich in glänzend oder matt
Rückenkarton erhältlich in Lederstruktur grün, Lederstruktur grau, Lederstruktur tabak, Lederstruktur weiß, Lederstruktur blau, Lederstruktur bordeaux, Leinenstruktur schwarz, Leinenstruktur creme, Leinenstruktur rot, matt weiß
Front alternativ auch mit Rücken­karton und Prägung erhältlich
Plastikspirale

Kunststoffspirale

Kunststoffspirale Die Drucke werden gestanzt und mit einer Front­folie und einem Rücken­karton versehen in eine Plastik­spirale eingelegt.
Geeignet für mittel­gradige Beanspruchung, da Kunst­stoffe durch Altern und Beanspruchung porös werden, aufklappbar bis nahezu 360°.
Spiralen erhältlich in schwarz, weiß, rot oder blau
Frontfolie erhältlich in glänzend oder matt
Rückenkarton erhältlich in Lederstruktur grün, Lederstruktur grau, Lederstruktur tabak, Lederstruktur weiß, Lederstruktur blau, Lederstruktur bordeaux, Leinenstruktur schwarz, Leinenstruktur creme, Leinenstruktur rot, matt weiß
Front alternativ auch mit Rücken­karton und Prägung erhältlich
Softcover mit Stahlschiene

Softcover

Softcover Die Drucke werden in einen voll­flächigen, flexiblen Umschlag mit Leinen­struktur und transparenter, glänzender Front­folie eingelegt und im Rücken­steg in einer Stahl­schiene unter hohem Druck fixiert.
Geeignet für hohe Beanspruchung und für Ansichts­exemplare, nicht geeignet für Arbeitsmaterial.
Umschläge erhältlich in schwarz, weiß, bordeaux oder blau
Zum Schutz des Inhalts haben die Umschläge ein bis zwei Millimeter Überstand.
Hardcover

Hardcover

Buch Die Drucke werden in einen voll­flächigen, harten Umschlag mit Leinen­struktur eingelegt und im Rücken­steg in einer Stahl­schiene unter hohem Druck fixiert. Das Ergebnis ist ein Buch im Format DIN A4.
Geeignet für hohe Beanspruchung und repräsentative Zwecke.
Cover erhältlich in schwarz, grün, bordeaux, creme, grau oder blau
Zum Schutz des Inhalts haben die Hardcover ein bis zwei Millimeter Überstand.
Hardcover sind auch mit Front­prägung erhältlich, speziell für Abschluss­arbeiten häufig genutzte Prägungs­optionen finden Sie bei den diploma services.
Leimbindung

Leimbindung

Fälzelbindung auch "Fälzelbindung" oder "Klebebindung" genannt
Die Drucke werden mit einer trans­parenten Front­folie sowie einem Rücken­karton versehen durch einen heiß­verleimten Leinen­streifen am Rücken­steg fixiert.
Geeignet für eher seltene Beanspruchung, ungeeignet als Arbeitsexemplar.
Leimstreifen erhältlich in schwarz, weiß, grün, rot oder blau
Frontfolie erhältlich in glänzend oder matt
Rückenkarton erhältlich in Lederstruktur grün, Lederstruktur grau, Lederstruktur tabak, Lederstruktur weiß, Lederstruktur blau, Lederstruktur bordeaux, Leinenstruktur schwarz, Leinenstruktur creme, Leinenstruktur rot, matt weiß
Front alternativ auch mit Rücken­karton und Prägung erhältlich
Broschüre

Broschüre

Broschürenheftung Die Drucke werden mittig gefalzt und durch zwei Heft­klammern im Falz fixiert.
Für maschinelle Broschüren­heftungen muss die Datei­vorlage fort­laufend nummeriert vorliegen, die Seiten­nummer in der Datei also der späteren Paginierung im der Broschüre entsprechen, die Umwandlung erfolgt durch den Drucker­treiber.
Gedruckt werden vier Seiten je Blatt, zwei Dokument­seiten je Blattseite. Beim Endformat DIN A4 werden also vier A4-Drucke auf ein DIN-A3-Blatt aufgebracht und berechnet. Die Seiten­zahl der Datei­vorlage für eine Broschüre muss daher immer durch 4 teilbar sein.
In über 20 Jahren hat sich heraus­kristallisiert, dass Broschüren­druck zur Vermeidung von Miss­verständnissen immer vor Ort persönlich besprochen werden sollte, daher ist er als einziger von der Online-Beauftragung ausgenommen.